Link verschicken   Drucken
 

Galgenberg

Der Galgenberg, einst Hinrichtungsstätte, ist heute zusammen mit dem „Fürstenwalder Hof“ ein Ort der Entspannung und Erholung.
Once used for executions, today the Gallows Hill is, together with the ‘Fürstenwalder Hof’, a place of recreation and relaxation.

 

Galgenberg

 

Der Name Galgenberg erinnert daran, dass hier, vor den Toren der alten Stadt, Hinrichtungen vorgenommen wurden, die letzte vermutlich 1725. Das am Fuß des Hügels gelegene Bürgerhaus „Fürstenwalder Hof“, ein traditionsreiches Haus mit Gastronomie, Gartenlokal und dem größten Saal der Stadt, hatte zahlreiche Vorläufer: Vor 1882 hieß das Etablissement „Berghalle“, danach „Wilhelmshöhe“ und ab 1922 „Fürstenwalder Hof“. Im Frühjahr 1933 diente ein Nebengelass den Nazis als Ort für Folterungen. 1997 wurde der „Fürstenwalder Hof“ von Grund auf saniert. Anschlie­ßend wurde die grüne Oase auf dem Galgenberg zur öffentlich zugänglichen Parkanlage umgestaltet. Seit­her erinnert hier ein Rabe des Bildhauers Werner Menzel, ein Kunstwerk im Auftrag der Stadt, an die Geschichte dieses Ortes.

 

 

"Galgenberg" - Gallows hill - Hier geht es zur englischen Übersetzung