Link verschicken   Drucken
 

Schmalstes Haus

Das mit einer Breite von 3,83 Metern schmalste Haus Fürstenwaldes ist zugleich eines der ältesten. Es stammt aus dem 17. Jahrhundert.

The thinnest house in Fürstenwalde with a width of 3.83 meters is also one of the oldest. It dates from the 17th Century.

 

Mit einer Breite von 3,83 Meter ist dieses zweigeschossige Haus das schmalste Haus in Fürstenwalde. Es ist eines der wenigen erhaltenen Häuser der Altstadt, denn 80 Prozent der Häuser im Zentrum waren am Ende des 2. Weltkriegs zerstört.
Bei der Sanierung des Hauses im Jahr 1996 wurde ein Schwellbalken (Balken im Fußboden) gefunden, der sich auf das Jahr 1662 datieren lässt. Der Keller ist sicher noch wesentlich älter.
Das schmalste Haus befindet sich in der Tuchmacherstraße. Dieser Straßenname deutet darauf hin, dass sich hier im Mittelalter Handwerker, insbesondere Tuchmacher, niedergelassen hatten. Die geringe Breite des Grundstücks zeigt, dass der Broterwerb nicht viel für den Kauf eines Grundstücks abwarf und sich deshalb die Handwerker mit solch schmalen Grundstücken begnügen mussten.

 

Schmalstes Haus

 

 

The smallest house - hier geht es zur englischen Übersetzung