Link verschicken   Drucken
 

Knabenschule

Ende des 19. Jahrhunderts als Kaserne konzipiert wird dieses Gebäude seit seiner Errichtung 1891 als Schule genutzt.

Originally designed as barracks at the end of the 19th century, this building has been used as a school since its construction in 1891.

 

In dieser Gegend war früher vermutlich der Pferdemarkt, bevor das Militär im 19. Jahrhundert hier einen Reitplatz anlegte. So verwundert es nicht, dass in unmittelbarer Nähe eine Kaserne errichtet werden sollte. Diese 1891 erbaute Kaserne wurde jedoch wegen des Bildungsnotstandes noch vor dem Einrücken des Militärs zur Knabenschule umgewid­met. Seither wird das Gebäude ununterbrochen als Schule genutzt.
Schon 1898 erfolgte ein Anbau, weil das Kasernengebäude an die Funktionen einer Schule angepasst werden musste.
Im Jahr 1904 erhielt die Schule auch noch eine Turnhalle auf der anderen Straßenseite. Lange Zeit war sie die einzige Turn­halle der Stadt. Seit 1991 beherbergt das Haus das Städtische Gymnasium ”Werner Seelenbinder”.

 

Knabenschule